Newsletter im Browser öffnen
Schola Cantorum Weimar e.V.
Notenblatt 5/2020

Der Ticketvorverkauf startet!

Ab heute ist es soweit: Die frisch gedruckten Tickets für unser 4. Internationales Kinder- und Jugendchorfestival »StimmenKlangRaum« liegen zum Vorverkauf bereit. Mit den Tickets und allen noch kommenden Printprodukten haben wir auch ein neues Festival-Erscheinungsbild. Die heiteren Sängerinnen und Sänger hat die Weimarer Illustratorin Sandruschka für uns gezeichnet, die wir im aktuellen Newsletter vorstellen. Ein herzliches Dankeschön, liebe Sandra Bach!

Alle, die unsere farbenfrohen Tickets gleich in der Hand halten wollen, bekommen diese in der Geschäftsstelle der schola cantorum weimar Mo–Do von 9–16 Uhr sowie während der Pobenzeiten Mo / Di / Mi im schola-Foyer. Wer nicht persönlich vorbeikommen kann, erhält die Tickets auch über den Ticketshop Thüringen und in allen TA / OTZ / TLZ Pressehäusern, den Servicepartnern und angeschlossenen Tourist-Informationen:

www.ticketshop-thueringen.de
Telefon 0361–227 5 227

FESTIVAL-ORGANISATION

Mit dem Stift und der Staffelei und dem Faible für Handgezeichnetes

Sandruschka übersetzt Wörter in Bilder und Zusammenhänge in Geschichten. In Echtzeit. Modern heißt diese Methode graphic recording. Seit einiger Zeit zeichnet Sandruschka auch für uns.

Was gefällt dir an der schola cantorum weimar? Was verbindet dich damit?
Am meisten gefällt mir, dass mein Sohn Arne jede Woche mit Freude zu seinen zwei Chorproben geht und zu Hause oder draußen permanent am Singen ist. Dass er mit dieser Leichtigkeit und dem Selbstverständnis zum Singen aufwächst, dafür bin ich dem Chor echt dankbar.

Wie bist du dazu gekommen, für uns zu zeichnen?
Ich glaube, Christina Albert (unsere Layouterin – Anm. d. Red.) hat mich einfach mit zu sich nach Hause genommen, mir einen tollen Kaffee gemacht und mich gefragt, ob ich nicht ein paar lustige Figuren zeichnen würde. Und für einen guten Kaffee bin ich zu Vielem bereit!

Woher nimmst du deine Inspiration? Wie bist du auf die Figuren für die Chormitglieder gekommen?
Na ich hab mir die schola-Sängerinnen und Sänger mal genau angeschaut und dann drauf los gezeichnet.

Was sollte man über dich und deine Arbeit wissen?
Mir wird schnell langweilig und ich zeichne sehr gern. Außerdem quassele ich den lieben langen Tag mit Leuten und bringe anderen etwas bei, was mich glücklich macht. Oder ich schaffe mir und anderen Umgebungen – analog oder digital –, in denen es sich gut Nachdenken lässt. Ich liebe es, unkonventionelle Wege zu gehen, gemeinsam mit meinem Team. Außerdem bin ich mir sicher, dass sich mit guter Kommunikation, Humor und Mut viel bewegen lässt.

Welche Musik magst du am liebsten? Wann warst du das letzte Mal in einem Konzert?
Musik gehört für mich zu gewissen Lebensabschnitten dazu und man sammelt diese in einer Art Körbchen, das man immer bei sich trägt. Als Kind war ich glühende Anhängerin von Herbert Roth und mochte alle Lieder, die wir in der Schule gesungen haben. Meine Mutter hörte Abba und auf dem Dorf gab es jede Menge Schlager. Ich kenne wirklich alle Texte auswendig. Bisher hat mir das aber noch nicht weiter geholfen.
Als Teenie hörte ich Punk, Metal, Indie, Hip Hop, aber auch Klassik und Weltmusik. Heute finde ich elektronische Musik prima. Herbert Roth würde ich mir dagegen nicht mehr anhören...
Das letzte Konzert war Freddie Fisher, lustiger Typ!

Wie beginnt der perfekte Tag für dich?
Mit Freude, Kaffee und Kindern.

Arbeitest du lieber morgens oder vielleicht nachts?
Ich arbeite immer gern. Egal wann. Aber am besten funktioniert es, wenn man ab und zu schläft.

Wer mehr von Sandruschkas Illustrationen sehen möchte, kann auf ihren Websites stöbern:
www.sandruschka.de
graphicrecording.zone

FESTIVAL-ORGANISATION

Ohne Moos nichts los

Vor zwei Wochen endete unsere Crowdfunding-Kampagne für die Finanzierung unseres Chorfestivals. Mit der Hilfe von 47 Unterstützern haben wir in den 62 Tagen, die die Kampagne lief, insgesamt 3.295 Euro sammeln können. Neben der Kampagne konnte unser Finanzteam zahlreiche Sponsoren, private Spender und Anzeigenkunden gewinnen.

Für die erfolgreiche Organisation unseres 4. Internationalen Kinder- und Jugendchorfestivals werden Konzertsäle und -technik gemietet, Verpflegung gekauft und Plakate und Flyer gedruckt. Damit das reibungslos funktioniert, hat unser Finanzteam einen Kosten- und Finanzplan aufgestellt, in dem alle Einnahmen und Ausgaben erfasst sind und somit auch die Budgets, mit denen die Organisationsteams auskommen müssen. Besonders wichtig war es, rechtzeitig Gelder zu beantragen und potentielle Sponsoren von unserem großen Vorhaben zu begeistern. So gelang es den eifrigen Geldsammlern neben der Thüringer Staatskanzlei z. B. auch die Stadtwerke Weimar, die Sparkasse Mittelthüringen, die Weimarer Wohnstätte, die Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land, die Soroptimisten und die VR Bank als Förderer zu gewinnen.

Die Crowdfunding-Kampagne hat das Finanzteam Ende letzten Jahres gestartet. Zusammen mit weiteren privaten Spenden, brachte die Aktion rund 5.000 Euro ein. Weitere finanzielle Mittel werden durch Anzeigen in unserer Festschrift generiert. So kommt eine stattliche Summe zusammen, die einen Großteil der Kosten deckt und es uns überhaupt erst ermöglicht, vier Tage die Welt nach Weimar einzuladen, um gemeinsam zu singen.

Dafür bedanken wir uns bei allen Spendern, Sponsoren und Förderern!

Für das Festival 2020 waren Antje Beier, Gesa Johanns und Geschäftsführer Jürgen Schneider (Foto) für die Geldmittelakquise zuständig. Tatkräftig wurden sie dabei von Stephan Beier und unserem Schatzmeister Florian Rödl unterstützt. Sie alle haben mit ihrem Engagement einen großen Anteil am Zustandekommen des Chorfestivals – auch ihnen ein herzliches Dankeschön!

UNSERE GASTCHÖRE

İELEV Çocuk Korosu Istanbul

Unser Gastchor mit der weitestesten Anreise kommt in diesem Jahr aus der Türkei. Der Kinderchor der Mittelstufe der İELEV Schule Cağaloğlu reist mit  35 Kindern und 5 Betreuern an.

Die privaten İELEV Schulen in Istanbul bieten Kindern vom Kindergarten bis zur Hochschule eine zweisprachige Ausbildung in Türkisch und Deutsch und eine international orientierte Erziehung, die verantwortungsvolle und der eigenen und anderen Kulturen gegenüber offene junge Menschen heranbildet, die Brücken bauen zwischen ihrer Heimat, Europa und der Welt. Alle Kinder lernen Deutsch und werden auch in Deutsch unterrichtet.

Der Kinderchor der İELEV Schule mit Sängerinnen und Sängern im Alter von 9–12 Jahren wurde im Jahr 2011 gegründet. Der Chor singt mehrstimmig türkische und internationale Lieder. Er nimmt seit 2013 an internationalen Festivals teil.

Jedes Jahr veranstaltet der Schulchor einen »Music Day« an einem besonderen Konzertort in Istanbul – u. a. bereits in der »Cemal Resit Rey Concert Hall«, einem der größten Konzertsäle der Türkei. 2014 gewann der Chor beim »42. Internationalen Olmützer Chorfestival« in der Tschechischen Republik die Bronzemedaille, ebenso beim »XXXVII. Concorso Internazionale di Canto Corale Verona«. 2017 nahm der Chor am »On Stage«-Festival in Barcelona teil. Er belegte 2019 den 3. Platz beim Internationalen Kantatenchor-Wettbewerb »Slowakia Cantat«.

Zur Website der IELEV Schule

Nächste Termine

Eröffnungskonzert Festival

Freitag, 17.04.2020
in Weimar (Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche))

»Die Belagerung« – Konzert der Nachwuchsensembles

Samstag, 18.04.2020
in Weimar (Weimarhalle)

Großes Festivalkonzert

Samstag, 18.04.2020
in Weimar (Weimarhalle)

Singen in Gottesdiensten

Sonntag, 19.04.2020
in Weimar (Stadtkirche St. Peter und Paul, Jakobskirche, Kreuzkirche, Gemeindezentrum We-West)

Abschluss-Singen

Sonntag, 19.04.2020
in Weimar (Theaterplatz)

Newsletter abbestellen

Chordirigentin und künstlerische Leiterin:
Cordula Fischer
Telefon: (03643) 5448642
E-Mail: info@schola-cantorum-weimar.de

Vorsitzender des Vorstandes:
Clemens Ortmann
E-Mail: vorsitz1@schola-cantorum-weimar.de