Die Kadya-Lieder sind online

Die jiddischen Kindergedichte der Dichterin Kadya Molodowsky, vertont von Alan Bern, jetzt als Video auf unserer Website

Der Kadya-Projektchor in der Notenbank, August 2019, Bild: Andy Welskop
Der Kadya-Projektchor in der Notenbank, August 2019, Bild: Andy Welskop

Die Gedichte der polnisch-amerikanischen Dichterin Kadya Molodowsky, die die schola cantorum weimar sowohl in der Erfurter Thomas Kirche als auch in der Notenbank Weimar gemeinsam mit Alan Bern & Friends musikalisch interpretiert haben, sind nun auch auf YouTube zu finden.

Ein ganz besonderer Programmpunkt der »Langen Nacht des Klezmer« im Rahmen der »28. Thüringer Tage jüdisch-israelischer Kultur« war im November letzen Jahres die Aufführung von Alan Berns Liederzyklus »Kadya-Lieder«, die er für seine vierköpfige Band und den Kinder- bzw. Jugendchor komponiert und arrangiert hatte. Einen Monat zuvor führten die schola cantorum weimar und Alan Bern & Friends diese Lieder bereits in der Notenbank auf. Von diesem Konzert stammt der nun veröffentlichte Videomitschnitt.

Unter der Leitung von Cordula Fischer begleitete Alan Bern an Klavier und Akkordeon unsere jungen Sängerinnen und Sänger in beiden Konzerten – gemeinsam mit seiner internationalen Band, bestehend aus Mark Kovnatskiy (Violine), Tayfun Guttstadt (Ney) und Alexei Rozov (Kontrabass & Violine). Aufgrund der Corona-Pandemie konnten weitere Konzerte nicht stattfinden. Wer das Konzert verpasst hat oder es einfach noch einmal hören möchte, kann es hier nun nachholen.

Stephanie Gauger

veröffentlicht von Cordula Fischer am 26.10.2020

Unsere Profile in sozialen Netzwerken